Individual Page


Family
Marriage: Children:
  1. Margaretha Elisabeth Schroeder: Birth: 3 Apr 1779 in Oldesloe Bad, Oldesloe Bad Ksp, Stormarn, Holstein. Death: 23 Aug 1845 in Oldesloe Bad, Oldesloe Bad Ksp, Stormarn, Holstein

  2. Johann Gottfried Schroeder: Birth: 11 Dec 1780 in Luebeck, Luebeck St Jacobi s 75 no 220 Hansestadt, Luebeck Holstein. Death: 23 Aug 1845 in Hamburg, Hamburg St Pauli, Hamburg Hansestadt

  3. stillborn Schroeder: Birth: 20 Nov 1781 in Luebeck, Luebeck Dom Reg S 123 Hansestadt, Luebeck Holstein. Death: 20 Nov 1781 in Luebeck, Luebeck Dom Reg S 123 Hansestadt, Luebeck Holstein

  4. Johann Friedrich Ludwig Schroeder: Birth: 23 Mar 1789 in Hamburg, Hamburg no 31 St Pauli, Hamburg Hansestadt. Death: 6 Feb 1855 in Hamburg, Hamburg St Pauli, Hamburg Hansestadt


Notes
a. Note:   Hs. 864 f, Lübeckische Genealogie, A-B s 280 Hutmacher wird am 04.11.1796 Bürger in Hamburg. Eintragunng in das Copulationsregister: der Junggesell Johann Friedrich Schröder, Bürger und Hutmacher, des Weiland Caspar Carsten Schröder Stadtdiener und Elisabeth geb.Neelsen ehelicher Sohn, mit Jungfer Catharina Elisabeth Brockmanns, des Wilhelm Brockmann, Bürger und Hutmacher und Elisabeth geb.Gaehlen eheliche Tochter. Am 24.04.1778 wurde er Bürger in Oldesloe. Als Beruf bei der Vereidigung ist Hutmacher angegeben.Nach der Geburt der Tochter wandert die Familie nach Lübeck ab. Dort ist er bei der Geburt des Sohnes Johann Gottfried als Arbeitsmann angegeben. Auch hier bleibt die Familie nicht lange, sondern wandert nach Hamburg. Ich nehme an, daß die Familie aus den Kriegswirren in Lübeck heraus nach Hamburg ab gewandert ist, denn zu dieser Zeit hausten in Lübeck die schwedischen Truppen fürchterlich. Hiert wird das dritte Kind Johann Friedrich Ludwig am 23.03.1789 geboren. Hier wird er am 04.11.1790 als Bürger eingetragen. Er stirbt am 11.11.18 20 und wird am 14.11. in St. Pauli auf der Norderseite beerdigt. Hutmacher: sie gaben den Rohfilzen die Form, waren mi t den Filzern anfänglich in einem Amt vereinigt. Eine Abart des Berufes waren die Hutstaffierer, die den Schmuck der Hüte durch Steppen, Sticken oder Federbesatz besorgten.
  Taufp: Joh. Hinrich Hormann, Joh. Friedr. Schalberg, Margreth Dammansch Gque.: Kirchenbuch 1746, Nr. 142 Sque.: Kirchenbuch 1820, S. 62, Nr.104


RootsWeb.com is NOT responsible for the content of the GEDCOMs uploaded through the WorldConnect Program. The creator of each GEDCOM is solely responsible for its content.